Bandwürmer bei Hunden

Symptome und Behandlungsmöglichkeiten bei Wurmbefall

Der Hund kann von verschiedenen Bandwurmarten infiziert werden. Der Kürbiskern- oder Gurkenbandwurm ist der weltweit verbreitetste. Er ist ca. 10 - 70 cm lang und 2-3 mm breit, lang und flach. Mit seinen Saugnäpfen saugt er sich an der Darmwand des Hundes fest. Er besteht aus mehreren kleinen weißen Segmenten.

Hat mein Hund einen Bandwurm?

Viele Hunde zeigen trotz Bandwurmbefall keine Symptome. Bei gesunder Ernährung und intaktem Immunsystem ist ein Bandwurm gesundheitlich auch nicht gefährlich. Sollten Symptome auftreten, leidet der Hund meist unter Verdauungsbeschwerden, Verstopfung, glanzlosem Fell, Trägheit und ist anfällig für Krankheiten. Typisch ist ein starker Juckreiz im Analbereich. Der Hund leckt sich dort oder „fährt Schlitten“. In seltenen Fällen können die Larven des Bandwurms die Darmwand durchdringen, andere Organe befallen und damit schwere Krankheiten verursachen.

Bandwürmer können durch eine Kotuntersuchung nachgewiesen werden. Manchmal kann man die kleinen, reiskerngroßen Segmente auch im Kot, am Hinterteil oder am Schlafplatz des Hundes entdecken.

Wie kann sich mein Hund mit einem Bandwurm infizieren?

Jeder Bandwurm braucht einen Zwischenwirt, bevor er den Hund infizieren kann. Die häufigste Bandwurmart benutzt den Floh als Zwischenwirt. Andere Bandwurmarten nutzen andere Insekten, Schnecken, kleine Nager, Kaninchen und auch Säugetiere wie Rinder oder Schafe. Frisst der Hund den Zwischenwirt, kann sich die Larve in dessen Darm zum Wurm weiterentwickeln. Auch in rohem Fleisch können Zysten des Bandwurms enthalten sein.

Gut zu wissen: Der Hundebandwurm infiziert Menschen nur sehr selten…

Chemische Wurmkuren

Die klassischen Wurmkuren werden als Tabletten oder Pasten gegeben. Sie töten erwachsene Würmer ab. Larven oder andere Vor-Entwicklungsstufen werden dabei nicht beeinträchtigt. Deshalb wird oft geraten, die Wurmkur nach drei Wochen (so lange dauert das Wachstum des Bandwurms vom Ei zum Wurm) zu wiederholen.

Auch Spot-On-Präparate, die auf das Fell aufgetragen werden, sollen in zwei bis drei Wochen wirken. Sind Flöhe vorhanden, sollten auch diese behandelt werden.

Oft wird eine Entwurmung prophylaktisch alle drei Monate empfohlen. Häufige Wurmkuren können allerdings auch starke Nebenwirkungen haben. Die Darmflora des Hundes kann beeinträchtigt werden, was zu ständigen Verdauungsbeschwerden und einem geschwächten Immunsystem führen kann. Es kann auch zu Resistenzen gegenüber einigen Wurmarten kommen. Wir empfehlen daher eine chemische Wurmkur nur nach einem nachgewiesenen Wurmbefall zu verabreichen.

Natürliche Entwurmung

Eine gesunde und artgerechte Hundeernährung ist die beste Voraussetzung für eine Wurmprophylaxe. Geriebene (gekochte) Karotten machen das Darmmilieu für Würmer unattraktiv. Auch ausgewählte Kräuter wie Kümmel, Brennnessel oder Pfefferminze können (in Maßen) bei der Wurmbekämpfung unterstützen.

Auch die Gabe von Kaninchenohren mit Fell ein bis zweimal pro Woche ist empfehlenswert. Das Fell reinigt den Darm.

Leiky Wuminol

Produktbild_Papain_Wurminol_30g

Aus unserer Erfahrung an den eigenen Hunden und Katzen und durch zahlreiche Rückmeldungen unserer Kunden können wir Leiky Wurminol als natürliches Mittel auch bei Bandwürmern empfehlen. Wurminol enthält Papain – ein Enzym der Papaya. Die Frucht inklusive Kerne wird in tropischen Ländern seit jeher bei Wurmbefall verwendet. Das aus den Kernen und dem Saft der angeritzten Haut der unreifen Papaya gewonnene Enzym Papain ist stark eiweißspaltend. Bandwürmer bestehen hauptsächlich aus Eiweiß. Papain unterstützt die Eiweißverdauung und ein intaktes Darm-Milieu. Zudem stärkt Papain das Immunsystem und ist reich an Vitamin A, B5, C und E, Beta-Carotin, Magnesium, Kalium und Ballaststoffen. Wir empfehlen Wurminol als kurmäßige Anwendung 3 Tage in Folge zu geben und die Behandlung nach 3 Wochen zu wiederholen. So können Bandwürmer beim Hund natürlich behandelt werden.

Eine prophylaktische Entwurmung bei Hunden und auch Katzen alle drei - vier Monate ist auf diese Weise schonend und natürlich möglich.

Bei akuten und/oder lang anhaltenden Beschwerden sollte aber immer der Tierarzt aufgesucht werden.

Michaela Adler & Martina Götz,
Leiky

 

 

 

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Wurminol 30g Wurminol 30g
Inhalt 30 g (36,33 € * / 100 g)
10,90 € *
Wurminol 90g Big Pack Wurminol 90g Big Pack
Inhalt 90 g (32,11 € * / 100 g)
28,90 € * 32,70 € *
Kaninchenohren mit Fell Kaninchenohren mit Fell
Inhalt 20 Stk. (0,40 € * / 1 Stk.)
7,90 € *