Gesunde Ernährung mit Fertigfutter?

Jeder verantwortungsvolle Hundebesitzer möchte natürlich nur das beste Futter für seinen Liebling. Selbst für den Hund Fleisch und Gemüse kochen oder Roh zusammenzustellen (Barf)ist natürlich eine Option. Damit kein Mangel entsteht sind bei dieser Fütterungsart fundierte Kenntnisse zu Futtermittelkunde und Tierernährung erforderlich. Wer sich selbst nicht so gut auskennt, sollte also unbedingt einen Ernährungsplan bei einer Ernährungsberaterin aufstellen lassen.

Ist eine gesunde Ernährung aber auch mit Fertigfutter möglich?

Bei hochwertigem Futter sollte selbstverständlich auf künstliche Farb- und Aromastoffe und chemische Zusätze verzichtet werden. Gut ist, wenn in der Inhaltsliste nicht nur tierische Nebenprodukte angegeben sind, sondern genau beziffert ist, welches Fleisch von welcher Tierart.

Getreide kann der Hund nur begrenzt verwerten. Gluten und Stärke, die in manchem Getreide enthalten sind, können z.B. Durchfall oder Blähungen auslösen. Egal ob Weizen, Mais oder Soja – diese Inhaltsstoffe bringen Hunden keinen gesundheitlichen Vorteil, sondern dienen der Industrie hauptsächlich als günstigen Füllstoff. Sie machen zwar satt, liefern aber kaum Nährstoffe zur dauerhaften Gesundheit des Hundes.

Auch Zucker hat natürlich nichts in hochwertigem Hundefutter zu suchen und kann Zahnprobleme auslösen.

Wer sicher gehen möchte, was er seinem Hund zum Fressen gibt, kann auf Reinfleischdosen mit 100% Fleischanteil zurückgreifen. 

Achten Sie auf die Deklaration Alleinfutter – so hat ihr Hund sicher alle wichtigen Vitamine und Mineralstoffe. Mit Reinfleisch-Nassfutter  haben Sie die Möglichkeit Ihren Hund ganz individuell zu ernähren. Sie können es pur füttern oder – unsere Empfehlung – mit Gemüse und Kräutern aufpeppen. Nehmen Sie das Nassfutter als Fleischanteil zu 70% und fügen dann selbst individuell nach Bedarf des Hundes den Pflanzenanteil mit 30% und einen Schuss hochwertiges Öl dazu.

Für Hunde gut verträgliche Gemüse- und Obstsorten sind beispielsweise Karotten, Zucchini, Äpfel und Bananen.

Obst und Gemüse sollte gekocht oder püriert werden. Ansonsten werden die wertvollen Nährstoffe zum größten Teil einfach wieder ausgeschieden. Wenn es schnell gehen soll, eignen sich auch getrocknete Obst- und Gemüsemischungen. Eine tolle Alternative sind fein zerkleinerte Wildkräuter  und Gräser, denn diese würden sich auch im Magen von wildlebenden Hasen oder Mäusen befinden.

Auch Reis, Kartoffeln, Hüttenkäse, ein rohes Ei oder Haferflocken können ergänzt werden. Der Kreativität sind fast keine Grenzen gesetzt. Nur Zwiebeln, rohe Bohnen, Kernobst, Auberginen oder Tomaten sollten vermieden werden – diese sind unverträglich für Hunde.

Ihr Hund hat den ganzen Tag auf der Couch verbracht und neigt zu Fettleibigkeit?Kombinieren Sie das Nassfutter nur mit Gemüse oder Kräutern und lassen Sie Kohlenhydrate wie Kartoffeln oder Reis weg. Unser Rezeptvorschlag:  Leiky Nassfutter mit Gemüse (z.B. Zucchini und Karotten)

Sie haben eine ausgiebige Wanderung hinter sich, Ihr Hund bewegt sich viel und sollte eher zunehmen? Erhöhen Sie den Kohlenhydrat-Anteil. Unser Rezeptvorschlag: Leiky Nassfutter mit Kartoffelflocken und Hüttenkäse.

Schonkost für den Hund
Oft bekommt ein Hund mit Leberproblemen oder Magen-Darm Beschwerden vom Tierarzt Schonkost verordnet. Auch nach Operationen – gerade im Bauchraum – ist leicht bekömmliche Nahrung hilfreich. Herkömmliche Hundefutter enthalten oft Komponenten, die schwer verdaulich sind wie z.B. Getreide, Hülsenfrüchte etc. Man kann sich also gut vorstellen, dass dies nicht gut für Hunde mit einem angeschlagenen Verdauungssystem ist. Auch nach Operationen muss der Hundeorganismus erst wieder „in Schwung“ kommen. Um den Hund zu schonen, gibt man ihm leicht verdauliches Futter. Geflügelfleisch z.B. ist eine leicht verdauliche Eiweißquelle.

Unser Rezeptvorschlag:  Leiky Nassfutter Truthahn mit Karotten (am besten gekocht und püriert), Kartoffeln oder Reis

Nassfutter für Allergiker-Hunde
Immer mehr Hunde reagieren allergisch auf bestimmte Proteinquellen mit einer Futtermittelallergie. Probleme mit der Verdauung oder der Haut sind Folge. Manche vertragen z.B. kein Rind. In diesen Fällen wird oft eine Ausschlussdiät verordnet. Man testet nach dem Ausschlussprinzip, welche Proteinquellen vertragen werden. Dazu muss man sicher gehen können, dass im Nassfutter wirklich auch nur eine Proteinquelle enthalten ist (Singleprotein oder Monoprotein).

Leiky Nassfutter mit 100% Fleisch aus einer Proteinquelle, natürlich glutenfrei und ohne Getreide ist damit hypoallergen. Das Alleinfutter gibt es in den Sorten Lamm, Rind, Ente, Wild und Truthahn und ist daher auch für sensible und empfindliche Hunde geeignet. 

Mit Leiky Nassfutter Fleisch pur können Sie also ganz individuell auf die Bedürfnisse Ihres Hundes eingehen und jeden Tag einfach und schnell abwechslungsreiche und gesunde Menüs zusammenstellen.

Das Fleisch stammt aus der Lebensmittelproduktion und wird in Bayern nach Lebensmittelmittelstandart besonders schonend zu hochwertigem Premium-Futter dampfgegart.

Martina Götz und Michaela Adler
Leiky

Tags: Ernährung

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Nassfutter Probierpaket je 2 Stück Rind + Lamm + Truthahn + Wild + Ente + Lachs-Huhn Nassfutter Probierpaket je 2 Stück Rind + Lamm...
Inhalt 3000 g (0,72 € * / 100 g)
21,50 € * 28,80 € *