Der Boston Terrier

Unser Leiky Hundefreund Bo ist ein Boston Terrier, der mit seinem aufgeweckten Charakter und seiner Lebenslust ein richtiger Gute-Laune-Hund ist. Entgegen des Namens ist Bo gar kein Terrier, sondern gehört zu den doggenartigen Hunden. Er hat einen kompakten Körper mit einer kurzen Rute und einem massigen, quadratischen Kopf mit kurzer Nase und Fledermausohren. Charakteristisch ist der Weißanteil im kurzen Fell. Boston Terrier sind eher kleine Hunde mit einem Maximalgewicht von ca. 11 kg (Je nach Gewichtsklasse).

Geschichte

Der Boston Terrier hat seinen Ursprung Anfang des 19. Jahrhunderts in Boston. Die damalige Upper Class entdeckte Bo’s Vorfahren als intelligente und jagdfreudige Begleithunde. Sie schätzten den Hund vor allem für seine Haltung und Würde – wie ein „Boston Gentleman“. In den USA ist die Rasse bis heute sehr beliebt. In Europa gewinnt sie erst langsam an Bekanntheit.

Wesen und Charakter

Bo ist ein Freund fürs Leben! Er ist offen, intelligent, verspielt und immer gut gelaunt. Trotz seiner stürmischen und unternehmungslustigen Art ist er kein nervöser Hund, sondern kann durchaus auch als „Boston Gentleman“ Gelassenheit austrahlen. Jeder Fremde ist in der Regel sofort ein Freund – und wird auch durch aufgeregtes Bellen aufmerksam angekündigt. Dabei neigt er zum Glück nicht zum Dauerkläffen, sondern möchte Neuigkeiten einfach gerne mitteilen. Auch gegenüber Artgenossen oder anderen Haustieren verhält er sich sozial und ist nie aggressiv. Bo ist sehr feinfühlig und reagiert genau auf die Stimmung seiner Familie. Manche Vertreter der Rasse haben noch einen Jagdtrieb, der beim Gassigehen berücksichtigt werden sollte. 

Haltung

Aufgrund seiner stürmischen Art und seiner großen Bewegungsfreude braucht er die dazu passende Familie. Kleine Kinder können dagegen noch nicht anhalten und laufen Gefahr überrumpelt zu werden. Ansonsten ist Bo sehr anpassungsfähig. Ein Haus mit Garten ist zwar super, aber auch eine Stadtwohnung ist in Ordnung. Voraussetzung ist genügend Auslauf und geistige Auslastung. Er ist gerne immer überall dabei und sollte auch ins Leben seiner Familie komplett integriert sein. Alleinsein ist die größte Strafe und sollte möglichst bald geübt werden, damit nicht die Wohnung zerstört wird, sobald die Familie nicht bei ihm ist. 

Als Beschäftigung sind nahezu alle Hundesportarten – von Agility, Dog Fresbee bis zu Dog Dancing geeignet. Lange Spazierrunden oder Mitlaufen beim Joggen liebt er. Dabei muss nicht täglich eine Marathon absolviert werden – auch ein Tag auf der Couch kann gemütlich sein. Wie bei allen Hunden ist gute Erziehung vom Welpen an wichtig, damit er seine Rolle in der Familie finden kann. Er lernt schnell und kooperiert auch gerne – außer vielleicht in der Pubertät, in der auch Boston Terrier alles in Frage stellen. 

Gesundheit

Gerade beim Boston Terrier ist die Wahl eine seriösen Züchters wichtig. Die Ziele der letzten Jahre, die Nase immer mehr zu verkürzen, bringen erhebliche Beeinträchtigungen für die Atmung des Hundes mit sich. Besonders bei heißem Wetter sollten also keine zu anstrengenden Unternehmungen gemacht werden. Laute Atem- oder Schnarchgeräusche sind keine Seltenheit wegen der verengten Nasenlöcher und Veränderungen am Kehlkopf. Einige Züchter orientieren sich auf die ursprüngliche Art mit längeren Nasen und sollten daher bevorzugt werden. Boston Terrier können bis zu 15 Jahre alt werden.

Pflege

Aufgrund des kurzen Fells, reicht es, alle paar Tage zu bürsten, um lose Haare zu entfernen. Bo hat keine Unterwolle und verliert daher auch nicht allzu viel Haare. Im Winter ist deswegen aber auch ein wärmender Mantel empfehlenswert. Ohren, Augen und Krallen sollten regelmäßig kontrolliert werden. Und auch auf die Zahnpflege sollte Wert gelegt werden. Die regelmäßige Fütterung von Kauartikeln kann Zahnproblemen vorbeugen. Auch Leiky Dentanol kann bei Zahnstein, Zahnfleischentzündungen oder Maulgeruch unterstützen.

Ernährung

Eine artgerechte proteinreiche Ernährung mit einem hohem Fleischanteil hält Bo fit. Das Futter sollte natürlich möglichst ohne Getreide, Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker oder künstliche Aromen sein. Mit Nassfutter Fleisch pur kann der Fleischanteil individuell angepasst werden. Aber auch hochwertiges Trockenfutter (z.B. kaltgepresst) kann allein oder noch besser abwechselnd zu Nassfutter gegeben werden. Bei der kleinen und kompakten Rasse ist auch auf das Gewicht zu achten. Leckerli sollten also zur täglichen Ration zugerechnet werden. 

Michaela Adler & Martina Götz,
Leiky

 

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Nassfutter Probierpaket je 2 Stück Rind + Lamm + Truthahn + Wild + Ente + Lachs-Huhn Nassfutter Probierpaket je 2 Stück Rind + Lamm...
Inhalt 3600 g (0,69 € * / 100 g)
24,80 € * 28,80 € *
Naturgenuss kaltgepresst Rind-Huhn-Forelle, 1kg Naturgenuss kaltgepresst Rind-Huhn-Forelle, 1kg
Inhalt 1000 g (0,66 € * / 100 g)
6,60 € *
Dentanol Dentanol
Inhalt 100 g
14,90 € *