Magenprobleme beim Hund

Ob jung und oder alt, mit Magenproblemen haben viele Hunde zu kämpfen.
Die Symptome sind sehr unspezifisch und können oft auch lange unerkannt bleiben. 

Mögliche Symptome von Magenproblemen bei Hunden:

- Übermäßiges Gras oder Erde fressen 
- Vermehrter Durst
- Gewichtsverlust
- Lecken an Gegenständen und an sich selbst
- Durchfall
- Häufiges Schmatzen 
- Appetitlosigkeit am Morgen
- Speicheln 

Mögliche Ursachen von Magenproblemen bei Hunden:

- Verdorbenes oder ungeeignetes Futter
- Futtermittelunverträglichkeiten
- Futterumstellung
- Fremdkörper oder Knochen im Verdauungstrakt
- Bakteriell verseuchtes Wasser
- Fressen von Schnee
- Parasiten
- Unverträglichkeit von Medikamenten
- Aufnahme von Chemikalien (Reinigungsmittel, …)
- Psychische Ursachen
- Stress
-  Magenschleimhautentzündung / Gastristis

Besonders gefährdet sind Sporthunde, Angsthunde und sehr sensible Hunde. Das Wohlbefinden des Magens steht in engem Kontakt mit der Psyche. Stress und Nervosität können sich negativ auswirken. Tierheimhunde oder Hunde, die von der Straße oder aus schwierigen Verhältnissen kommen, sind oft anfällig für Magen-Darm-Erkrankungen aufgrund ihrer negativen Erfahrungen.

Was kann man bei Magenproblemen bei Hunden helfen?

1. Stressfaktoren so gut wie möglich eindämmen und dem Hund ausreichende Ruhephasen ermöglichen.

2. Füttern Sie anstatt einer oder zwei großer Mahlzeiten lieber drei kleinere Mahlzeiten.

3. Vor der Nachtruhe eine Kleinigkeit füttern, damit der Magen nicht so lange nüchtern ist. 

4. Auf artgerechtes, naturnahes und hochverdauliches Hundefutter achten, selbstverständlich frei von Konservierungsstoffen, Zucker und Farbstoffen. Keine rohen und fleischige Knochen füttern. 

5. Das Hundefutter leicht anwärmen 

6. Übermäßiges Schlingen verhindern, z.B. mit einem Anti-Schling-Napf. Für Ruhe beim Füttern sorgen. Bei mehreren Hunden sollte jeder Hund seinen eigenen Napf bekommen, damit kein Futterneid entsteht. 

7. Haferschleim zum Futter dazu geben

8. Leiky Magen-Darm-intakt

Produktbilder_Magen-Darm-Intakt

Die schützenden Inhaltsstoffe ummanteln die Magen- und Darmschleimhäute und können so wohltuend beruhigend und neutralisierend wirken. Enthält das Präbiotikum Inulin und fördert so eine gesunde Magen- und Darmflora. Auch bei Fütterungsumstellungen empfehlenswert.

9. Leiky Schonkostbrei

Leiky_Schonkostbrei_Hund

Leiky Schonkostbrei ist eine leichtverdauliche Futterergänzung mit Leinkuchen, extra fein geschnittenen Karotten und Kartoffeln, empfehlenswert für Hunde mit einem empfindlichen Magen-Darm-Trakt. Unterstützt die Regeneration der Magenschleimhaut .

10. Leiky Darmwohl 

Darmwohl_Hund_Leiky

Natürliche und hochwertige Kräutermischung mit Fenchel, Anis, Melisse und Schafgarbe. Harmonisiert und unterstützt die Verdauung.

 

 Eine Magenerkrankung sollte natürlich immer mit dem Tierarzt Ihres Vertrauens abgeklärt werden.

 

Martina Götz & Michaela Adler
Leiky

 

Tags: Gesundheit

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Magen-Darm-Intakt Magen-Darm-Intakt
Inhalt 100 g
8,73 € *
Darmwohl Darmwohl
Inhalt 100 g
6,73 € *
Schonkostbrei 700 g Schonkostbrei 700 g
Inhalt 700 g (1,39 € * / 100 g)
9,71 € *